Das Seminar

Der aktuelle Durchgang im Sommersemester 2021

Teilnehmende: 23 Studierende, aufgeteilt in fünf Projektteams
Modus: Hybrid (Zoom|Miro|Moodle|Präsenz)
Ablauf: 21. April 2021 Vorbereitungstreffen via Zoom | 2. Juli 2020 Start der Selbstlernphase via Moodle| 16. September 2021 Start der Präsenzphase |20.-24. September 2020 Blockwoche im Präsenzunterricht
Community Partner: LutherLab e.V., Bochum
3 ECTS für aktive Teilnahme|Moodle, Projektpräsentation
5 ECTS für aktive Teilnahme|Moodle, Projektpräsentation, Projektbericht, Reflexionsbericht
Online VVZ: Die Veranstaltung im LSF der DUE | Das Modul im Campus der RUB


Das Creative Lab Ruhr ist als fachübergreifendes Lehr-Lern-Format konzipiert, um Future Skill Education, gesellschaftliches Engagement und intersektorale Kooperation miteinander zu verbinden. Design Thinking als Innovationsmethode bildet das methodische Framework des Seminars. Die teilnehmenden Studierenden bearbeiten in kleinen Projektgruppen eine konkrete Fragestellung eines regionalen Community Partners und entwickeln Ideen und Lösungsansätze, die in Form von Prototypen visualisiert und am Ende des Seminars an den Auftraggeber übergeben werden.

Das Lab ist ein spannender Mix aus Impulsen, Kleingruppenarbeit, Coachings und individueller Reflexion. Wir Lehrenden moderieren und strukturieren den Prozess anhand von Inputs, Coachings, Irritationen und Iterationen sowie Feedback- und Reflexionsschleifen und setzen dabei konsequent auf die aktive Beteiligung und Eigenverantwortung der Studierenden.

Besonderheiten

  • systematische Lernzielorientierung auf Handlungs- und Problemlösungskompetenz
  • große Reichweite durch Adressierung aller BA- und MA-Studierenden mit jeweils angepassten Prüfungsleistungen und flexiblen Kreditierungsmöglichkeiten
  • hohe Flexibilität (Modi-Variation) durch wiederholte Iteration und Anpassung des Lehrkonzept
  • gezielte Stärkung von regionalen Kompetenzclustern durch intersektorale Kooperation zwischen den Hochschulen und gemeinnützigen Partnern
  • erfolgversprechende Validierung durch Ergänzung der Standard-Lehrevaluation mit Tools zur Kompetenzerfassung im Pre-Post-Design und Sichtung|Dokumentation der Feedbacksessions, Lernportfolios und Reflexionsberichte

Zielgruppe

Bachelorstudierende jenseits der Studieneinstiegsphase sowie Masterstudierende beider Universitäten mit (a) einem ernstzunehmenden Interesse an gesellschaftlichen Themen und Fragestellungen, (b) der Arbeit in multiprofessionellen Teams, (c) der systematischen Lösung komplexer Problemstellungen und (d) der individuellen Reflexion eigener Kompetenzen und Selbstwirksamkeitserwartungen.


Wintersemester 2020/21

Teilnehmende: 14 Studierende, aufgeteilt in drei Projektteams
Modus: Digital (Zoom|Miro|Moodle)
Ablauf: 04.11.20 Vorbereitungstreffen via Zoom | 11.11.20 – 24.02.21 abwechselnder Modus von wöchentlichen Seminartagen, Gruppencoachings und selbstgesteuerten Selbstlern- und Projektgruppen-Arbeitsphasen | 03.03.21 Abschlussveranstaltung und Projektpräsentationen
Community Partner:
Ehrenamt Agentur Essen | Die Urbanisten, Dortmund | LutherLab, Bochum
3 ECTS für aktive Teilnahme, Projektpräsentation,
5 ECTS für aktive Teilnahme, Projektpräsentation
Online VVZ: Die Veranstaltung im LSF der DUE | Das Modul im Campus der RUB


Wintersemester 2019/20 – der Pilot

Teilnehmende: 18 Studierende, aufgeteilt in drei Projektteams
Modus: Präsenz (Mahara|Moodle)
Ablauf: 07.11.19 Vorbereitungstreffen an der RUB | 11.11.19 – 24.02.20 sechs zweitägige Präsenzblöcke im Wechsel an der UDE und RUB mit dazwischen liegenden Selbstlern- und Gruppenarbeitsphasen sowie Gruppencoaching-Terminen | 13.03.20 Abschlussveranstaltung mit Projektpräsentation (musste aufgrund des lockdown, Schließung der Universitäten entfallen)
Community Partner:
Pro Asyl, Essen | Fachgeschäft für Stadtwandel, Essen | Dietrich-Keuning Haus, Dortmund
5 ECTS für aktive Teilnahme, Projektpräsentation, Reflexionsportfolio, Projektbericht
Online VVZ: Die Veranstaltung im LSF der DUE | Das Modul im Campus der RUB